Das eigene Branding zu entwickeln ist eigentlich gar nicht so schwer. Du musst es nur machen 😉 Ich habe in meinem letzten Artikel ja bereits erklärt, dass bei einer authentischen Marke der Kern in Verhalten, Marketing und Design zu erkennen ist. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass du zuerst deinen Markenkern – quasi deinen Unternehmenscharakter – schärfst und danach alles andere davon ableiten kannst.

Also: Wie bekommt mein Unternehmen Charakter?

Die zwei Hauptfragen, die du dir dafür stellen darfst, sind ganz einfach: Warum? und Wie?

Warum: Warum machst du das eigentlich (außer um Geld zu verdienen)? Egal, ob du es Vision, Mission oder Purpose nennst: mache dir bewusst wo du herkommst und wo du hin willst. Die Vision von Airbnb ist, dass jeder auf der ganzen Welt einen Platz hat. Ich möchte so viele Menschen wie möglich dabei unterstützen, ihre berufliche Entwicklung selbstbestimmt zu gestalten. Was treibt dich am Montag Morgen aus dem Bett?

Wie: Welche Werte sind dir besonders wichtig? Wo gehst du keine Kompromisse ein und was bedeutet das für deine Arbeit? Meine wichtigsten Werte sind u.a. Mut, Aufgeschlossenheit und Kreativität. Das bedeutet für mich, dass ich Neues ausprobiere, Anderen zuhöre und mich nicht mit der erstbesten Lösung zufrieden gebe. Es sind meine Anforderungen an mich selbst, und auch an die Menschen, mit denen ich arbeite. Deine Werte beschreiben, wie du tagtäglich leben willst und wie du eine gute Woche definierst.

Und dann?

Damit du das Alles gut nach Außen tragen kannst, wird es spätestens jetzt Zeit, mal in die Welt zu schauen. Wie sieht der Markt aus? Was machen deine Wettbewerber? Wer ist dein Wunschkunde? Was genau will deine Zielgruppe? Stimmt dein Produktversprechen? Wie kannst du dich abheben? Erarbeite mit diesen Leitfragen deine Branding Strategie und deine Positionierung. Die visuelle und kommunikative Ausgestaltung wird Dank dieser Vorarbeit (gemeinsam mit einem Profi) recht schnell erledigt sein. Denn ein Großteil der gestalterischen Fragen hat sich so fast von selbst geklärt: du hast deine Vorstellung klar umrissen, sie muss jetzt „nur“ noch für Alle sichtbar gemacht werden. Je nach Branche brauchst du am Anfang nicht viel:

  • Schrift und Farben, ggf. ein Logo
  • Kommunikationsleitfaden
  • ggf. Bildsprache/Illustrationsstil
  • ggf. Website/landing page
  • ggf. eine Geschäftsausstattung mit Visitenkarten und Briefpapier

Wie hilft mir das im Daily Business?

Lebe dein Wie und Warum, damit sie nicht nur schöne Worte auf einem Blatt Papier sind. Dabei geht es um ganz grundlegende Punkte der Unternehmensführung: Jede Entscheidung die du triffst, sollte Deine Werte wieder spiegeln und/oder dich deinem Ziel näher bringen. Sagen wir zum Beispiel, einer deiner Werte ist Umweltschutz, mögliche Entscheidungen wären

  • eine Spende zu Weihnachten an eine Umweltschutz-Organisation
  • kostenlose Monatskarten für die Öffis für deine Mitarbeiter
  • Öko-Strom
  • umweltfreundliche Verpackung und CO2 neutraler Versand
  • papierfreies Büro
  • Pro Bono Arbeit oder Sponsoring für einen passenden Verein
  • dein Produkt noch nachhaltiger gestalten

Dir fällt da sicher noch viel mehr ein – schließlich ist es dir wichtig 😉 Damit werden künftige Entscheidungen auch gleich viel einfacher, denn du hast ja bereits einen Leitfaden und eine Meßlatte.

Und das schöne Plus: Wenn du solche Aktionen machst, sprich unbedingt darüber. Das sind die besten Inhalte für dein Content Marketing und Social Media. Je nach dem, was genau du gerade umsetzt, kannst du auch um Unterstützung bitten (z.B. ein Spendenaufruf). Das ist die ehrlichste und nachhaltigste Werbung, die du machen kannst.

Und das verkauft?

Eine authentische Marke entsteht in der Schnittmenge zwischen Verhalten, Design und Marketing. Dies ist der Brand Core. Ich kann gar nicht genug betonen, wie wichtig dieses Zusammenspiel ist. Denn es macht deine Marke glaubwürdig. Das ermöglicht es dir, eine Beziehung zu deinen (potentiellen) Kunden aufzubauen, sie an dich zu binden und zu treuen Fans zu machen. Zu Menschen, die sich freuen, dein Produkt zu kaufen und weiterzuempfehlen.

Authentizität im Unternehmenskern

Nimm dir also Zeit für diesen Prozess und scheue dich nicht, mit Anderen darüber zu reden oder dir Unterstützung zu suchen.

Was ist dein Warum? Welche Werte sind dir besonders wichtig? Und wo liegen deine größten Herausforderungen auf diesem Weg?

Und daraus jetzt ein Design machen…

Bald kommt die Brand it Yourself! Masterclass

Dein Design-Toolkit. Selbst entwickelt UND professionell. Ich nehme Dich an die Hand und führe Dich durch den Prozess. Für Dein

🎨 Farbkonzept
✍️ Schriftgestaltung
🚀 Logo
🏞️ Bildsprache

Setz Dich jetzt unverbindlich auf die Warteliste.