Deine Branding Farben sind – gemeinsam mit Deiner Typografie – die stärksten und wichtigsten Spieler Deiner Brand. Sie sind immer da, immer sichtbar. Und sie wirken tief und unbewusst. Ob Du und Dein Gegenüber es wollen oder nicht.

Deine Farbwelt ist also Dein wichtigster Botschafter: sie sorgt für Wiedererkennung, erzeugt Gefühle und triggert Handlungen. Damit beeinflusst sie entscheidend die Wirkung Deiner Brand. Gut gewählte Markenfarben können Deine Business-Ziele extrem unterstützen.

Kleine Farbenlehre

Allgemein haben Farben drei Hauptmerkmale, die sie beschreiben und ihre Wirkung beeinflussen: Farbton (z.B. Rot oder Blau), Helligkeit (von Schwarz bis Weiß) und Sättigung (von Bunt zu Grau). Ein dunkles Weinrot hat eine ganz andere Wirkung als ein zartes Rosa oder ein leuchtendes Feuerrot. Auch, wenn es streng genommen immer der gleiche Rotton ist.

HELLE FARBEN

Schaffen Weite. Sie treten in den Hintergrund, wirken belebend und hellen auch die Stimmung auf.

helle Farben
dunkle Farben

DUNKLE FARBEN

Heben sich hervor. Sie können einengend und düster oder auch einladend und gemütlich wirken.

LEUCHTENDE/REINE FARBEN

Sind sehr dominant. Sie wirken schnell laut und aufdringlich. Mehrere Farben dieser Qualität konkurrieren miteinander.

leuchtende Farben, Neon
zarte Farben, Pastelltöne

Zarte Farben/Pastelltöne

Wirken weiblich und oft zerbrechlich. Sie wecken den Eindruck von Empfindsamkeit und Zartheit beim Betrachter.

Entsättigte Farben/Herbsttöne

Wirken zurückhaltend und gedämpft. Sie sind sanft, vornehm und schmeichelnd.

ungesättigte Farben, Herbsttöne

Soweit der Überblick über Helligkeit und Sättigung. Jetzt zu den einzelnen Farbtönen.

Die Farbpsychologie

Warme und kalte Farben im Farbkreis nach Itten.

Farbkreis nach Johannes Itten.

Der Farbkreis

In der Schule im Kunstunterricht lernen die meisten den Farbkreis kennen. In ihm hat jeder Farbton einen eigenen Platz im Farbspektrum. Rechts sind die warmen, links die kalten Farbtöne. Wobei der Übergang natürlich fließend ist. Und auch vom Kontext abhängt. Sieh das am besten als Orientierung und Vereinfachung.

Gelb über Orange bis Rot nehmen wir als warme Farben wahr. Sie schaffen Nähe und Geborgenheit, eine persönliche Atmosphäre.

Kalte Farben sind hauptsächlich die von Violett über Blau bis Grün. Sie schaffen Distanz und Rationalität. Sie haben eine kühle, sachlich-professionelle Ausstrahlung.

Gehen wir gemeinsam einmal um den Farbkreis herum:

Gelb

ist kräftig und freundlich. Als Farbe der Sonne steht Gelb für Leichtigkeit, Licht und Freude. Weitere Assoziationen sind Geschwindigkeit und auch günstige Preise. Vor allem hell leuchtende Gelbtöne haben eine starke Signalwirkung.

Farbe: Gelb

Positive Wirkung:

  • Energie
  • Heiterkeit
  • Optimismus

Negative Wirkung:

  • Neid
  • Gefahr
  • Geiz

Gelbe Brands:

  • Deutsche Post
  • Mc Donalds
  • ChupaChups

ORANGE

ist extravagant und fröhlich. Die Farbe des Sonnenuntergangs und des Herbstes steht für Optimismus und Selbstvertrauen. Da sie so signalfreudig und laut ist, wirkt sie jedoch auch schnell billig und/oder unreif.

Farbe: Orange

Positive Wirkung:

  • Lebensfreude
  • Jugend & Vitalität
  • Geselligkeit

Negative Wirkung:

  • Leichtlebigkeit
  • Aufdringlichkeit
  • Ausschweifung

Orangene Brands:

  • nickelodeon
  • Fanta
  • Harley-Davidson

Rot

wie Feuer und Blut, steht für Liebe und Krieg gleichermaßen. Rottöne erregen Aufmerksamkeit und wollen gesehen werden. Es ist quasi die Warnfarbe schlechthin, die kraftvollste Signalfarbe.

Farbe: Rot

Positive Wirkung:

  • Vitalität
  • Selbstvertrauen
  • Leidenschaft

Negative Wirkung:

  • Gefahr
  • Wut
  • Brutalität

Rote Brands:

  • Coca Cola
  • Sparkasse
  • YouTube

Pink/Magenta

(nicht rosa!) ist eine sehr weibliche und auch direkte Farbe. Je heller das Pink wird – bis hin zum zarten Rosa – desto kindlicher bzw. mädchenhafter ist seine Wirkung.

Farbe: Pink/Magenta

Positive Wirkung:

  • Freundlichkeit
  • Klarheit
  • Freiheit & Mut

Negative Wirkung:

  • Snobismus
  • Arroganz
  • Dominanz

Pinke Brands:

  • Barbie
  • Telekom
  • LG

Violett/lila

ist sehr würdevoll und extravagant. Traditionell gesehen ist es die Farbe des Adels und des Klerus. Heute symbolisiert sie Mystik, Luxus und Kunst.

Farbe: Violett/Lila

Positive Wirkung:

  • Kreativität
  • Veränderung
  • Fantasie

Negative Wirkung:

  • Macht & Stolz
  • Eitelkeit
  • Intrigen

Violette Brands:

  • Milka
  • FedEx
  • Yahoo!

Blau

ist die Farbe des Himmels und symbolisiert damit Weite und (innere) Ruhe. Es ist eine erfrischende, kühle Farbe. Und kann deshalb auch schnell unpersönlich wirken.

Farbe: Blau

Positive Wirkung:

  • Vertrauen
  • Professionalität
  • Stabilität & Stärke

Negative Wirkung:

  • Distanz
  • Nachlässigkeit
  • Melancholie

Blaue Brands:

  • Intel
  • Deutsche Bank
  • Volkswagen

Türkis/Cyan

erinnert an einen klaren Winterhimmel und ist der Wachmacher unter den Farben. Frisch und besonders kalt, vermittelt die Farbe pure Freiheit. Gleichzeitig symbolisiert Türkis auch Freundschaft und Humor.

Farbe: Türkis/Cyan

Positive Wirkung:

  • Klarheit
  • Offenheit & Ehrlichkeit
  • Harmonie

Negative Wirkung:

  • Distanz
  • Leere
  • Eigenwilligkeit

Türkise Brands:

  • Vimeo
  • o.b.
  • Skype

Grün

wie das Gras und die Blätter der Bäume steht für die Natur und das Leben. Überraschung. Und auch für Ruhe, Gesundheit und Erneuerung. Sehr schrilles (Neon-)Grün ist jedoch auch eine Warnfarbe und signalisiert Gift.

Farbe: Grün

Positive Wirkung:

  • Hoffnung
  • Harmonie & Entspannung
  • Großzügigkeit

Negative Wirkung:

  • Neid
  • Unreife
  • Stagnation

Grüne Brands:

  • Spotify
  • Sprite
  • Starbucks

Braun

wie die Erde, Kaffee und Schokolade steht für Sanftmut und Bodenständigkeit. Braun lädt ein. Es ist rustikal und verlässlich. Oder auch robust, schroff und maskulin.

Farbe: Braun

Positive Wirkung:

  • Genuss
  • Gemütlichkeit & Geborgenheit
  • Authentizität

Negative Wirkung:

  • Schmutz
  • Bequemlichkeit
  • Einfallslosigkeit

Braune Brands:

  • UPS
  • m&m’s
  • Louis Vuitton

Weiß

als die nicht-Farbe von Schnee repräsentiert Reinheit und Unschuld. Weiß steht für Purismus. In Weiß wird jegliches Licht reflektiert – dementsprechend hell und blendend ist es.

Farbe: Weiß

Positive Wirkung:

  • Wahrheit
  • Neuanfang
  • Perfektion

Negative Wirkung:

  • Unnahbarkeit
  • Leere
  • Reserviertheit

Weiße Brands:

  • Mini
  • Nike
  • Gucci

Grau

ist die neutralste – unbunte – Farbe. Schlicht und einfach. Weder Schwarz noch Weiß. Je nach Helligkeit wirkt es eher wie das eine oder das andere, ist aber in jedem Fall weicher. Zurückhaltend, vorsichtig und kompromissbereit.

Farbe: Grau

Positive Wirkung:

  • Förmlichkeit
  • Effizienz
  • Eleganz

Negative Wirkung:

  • Neutralität
  • Langeweile
  • Unsicherheit

Graue Brands:

  • Mercedes Benz
  • Wikipedia
  • Apple

Schwarz

ist die Abwesenheit von Licht. Echtes, reines Schwarz gibt es kaum. Ich habe es nur einmal erlebt und fühlte mich, als sei ich blind geworden. Doch das, was unser Gehirn als Schwarz akzeptiert, wirkt auf uns exklusiv und mystisch. Schwarz verspricht Luxus und Kontrolle.

Farbe: Schwarz

Positive Wirkung:

  • Kraft & Würde
  • Eleganz
  • Geheimnis

Negative Wirkung:

  • Neutralität
  • Trauer & Tod
  • Unabänderlichkeit

Schwarze Brands:

  • adidas
  • Schwarzkopf
  • WWF

Disclaimer: Farbpsychologie funktioniert und ist super spannend. Allerdings ist es auch ein hochkomplexes Thema, dass ich nur vereinfacht darlegen kann. Die Wirkung von Farben wird auch vom Kontext sowie kulturellen Hintergründen und individuellen Erfahrungen beeinflusst. Und die Auswahl an Eigenschaften und Adjektiven für die einzelnen Farben sind auch subjektiv und individuell > also meine Meinung.

Welche Farbe ist jetzt die richtige?

In der Einleitung hatte ich ja schon geschrieben, dass Farben hervorragend geeignet sind, Deine Werte und Dein Warum zu transportieren. Dafür musst Du diese natürlich kennen. Solltest Du deinen Markenkern noch nicht definiert haben, hole das am besten gleich nach.

Also: Du weißt, was Du ausdrücken möchtest und Du hast nun einen Überblick über die Wirkung von unterschiedlichen Farben. Vielleicht hat Dich beim Lesen die eine oder andere Farbe schon angesprochen. Oder Dir zugeblinzelt 😉 Diese Intuition ist ein guter erster Schritt – also verwirf diese Ideen nicht gleich.

Deine Branding Farbe liegt in der Schnittmenge der Antworten auf diese Leitfragen:

  1. Welche Wirkung passt zu Deinem Thema und Deinem Markenkern?
  2. Welche Wirkung möchtest Du auf Deine Zielgruppe haben?
  3. Welche Farben gefallen Dir und inspirieren Dich?
  4. Welche Farben habe Deine Mitbewerber? Kannst oder möchtest Du Dich farblich von ihnen abheben?

Triff eine Entscheidung auf Basis Deiner Antworten.

PS: Wie Du mehrere Farben aufeinander abstimmst, liest Du hier: ein Farbkonzept gestalten 🤓

Du struggelst mit dem Thema?

Buche Deinen Brand Call!

90 Minuten. Nur Du und ich. Und danach ist Dein brennendstes Branding-Thema gelöst. Wie klingt das?